Totenkopfringe

Ein Ring ist ein Schmuckgegenstand für die Hände. Der Ring ist in seiner Art ein extrem favorisierter Schmuck. Die ersten Ringe sind vielmehr als 10.000 Jahre alt. Die Auswahl des Rohstoffes, der Wert und die Gestaltung sind wichtig für die Bedeutsamkeit des Ringes. Eine besondere und populäre Form des Fingerringes ist der Totenkopfring. Der Totenkopf schmückt als Objekt den Ring. Totenkopfringe gibt es in diversen unterschiedlichen Modellen. Der Totenkopf kann groß oder winzig sein. Schmächtig oder extrem breit. Ferner kann die Schattierung differieren. Das Fabrikat kann anders sein. Es gibt einfache und imposante Totenschädel. Es gibt freundliche oder mehr gruselige Erscheinungen. Der Ring kann aus Gold, Rotgold, Silber, Metall, Ferrum, Kunststoff oder jedem anderen Rohstoff sein. Es kann sein, dass nur ein Totenkopf abgebildet ist oder mehrere Totenköpfe zieren den Fingerring. Der Totenschädel ist ein Symbol das aus der Abbildung eines Kopfskeletts besteht. Der Kopf hat zwei düstere Augen, Nasenlöcher sowie ein Gebiss mit vielen Zähnen. Der Schädel kann frontal als auch im Profil abgebildet sein. Besonders wertgeschätzt ist die Frontalabbildung. Ab und an wird der Kiefer überhaupt nicht mit abgebildet. Nach eigenem Belieben sind zwei gekreuzte Knochenstücke hinter oder unter des Totenschädeles abgebildet. Es können auch Steine, z.B.: Edelsteine, Diamanten, Kunststoffsteine, Glitzersteine oder ähnliches auf dem Totenschädel sein. Ebendiese Steine können rot oder neutral sein. Der Fingerring kann am Daumen oder jedem anderen Finger getragen werden. Mit einem Ringmaß kann die richtige Größe für den jeweiligen Finger festgestellt werden und so kann ein Fingerreif entsprechend den Wünschen hergestellt werden. In der Herstellung kann auch der Totenkopf nach den Vorstellungen gestaltet werden. Ein Goldschmied kann sämtliche Vorstellungen dabei bewerkstelligen. Manche Menschen haben an jedem Fingerglied einen Totenkopfring. Es gibt auch Ringe, welche sich über 3 Finger strecken und gemeinsam verbunden sind. Beliebt ist es beispielsweise: die Augen mit 2 blauen oder beliebigen farblichen Juwelen zu versehen. Oft wird der Totenkopfring von Gothic- Liebhabern getragen. Der Fingerring zählt in jenen Kreisen als modisches Nice-to-have. Die Preisspanne bei Totenkopfringen ist sehr gravierend. Man findet Ringe für zwei bis drei €, aber auch für viele 100 beziehungsweise 1.000 Euro. Nach oben sind hier keine Schranken gesetzt. Der Preis bestimmt sich nach dem verwendeten Werkstoff. Z.B, wenn ein Hochkaräter verwendet wird, ist der Preis extrem hoch. Ebenso verhält es sich bei einem vergoldeten Totenkopf. Hier ist der Preis sehr. Ein Totenkopf, der mit Diamanten überzogen ist, kann daher bis zu 10.000 und 20.000 € kosten. Oft wird ein Ring mit Totenkopfsymbol auch in Kombination mit einem Piratenkostüm getragen. Der Totenkopf galt beziehungsweise gilt noch heutzutage als Symbol der Freibeuterei. Ebenso ist er in der Rockabilly Fangemeinschaft stark präsent. Gerade auf Festivals kann man viele Menschen mit auffälligen Totenkopfringen entdecken. Heute tragen auch einige Prominente, Schauspieler oder Musiker einen Totenkopfring. Egal, ob Kerl oder Frau, alle können einen Totenkopfring tragen. Auch als Trauring lässt sich ein Totenkopfring tragen. Zusammengefasst: Der Totenkopfring gilt als Klassiker. Junge oder alte Menschen, jeder will einen haben. Kult, Mode, Symbol, Ausdruck vieler Generation. Alle können sich einen Ring kaufen.